Nachwuchspiloten gesucht!

Auch im Jahr 2017 sind wir wieder intensiv auf der Suche nach Nachwuchspiloten. Aus diesem Grund veranstalten wir wieder ein komplettes Wochenede (vom 28.04. -30.04.), bei dem wir uns ganz potentiellen Neumitgliedern widmen und jederman in die Rolle eines Segelflugpiloten schlüpfen kann. Alle weiteren Informationen auf unserer Sonderseite!


90 Jahre Luftfahrtverein Grünstadt!

Vor 90 Jahren wurde von flugbegeisterten Bürgern der Stadt Grünstadt der „Luftfahrtverein Grünstadt“ gegründet. Zu diesem besonderen Ereignis, das wir gebührend mit allen Mitgliedern, ehemaligen Mitgliedern und Freunden des LVG feiern wollen, laden wir Sie recht herzlich mit Partner/in und Freunden ein. Wir würden uns freuen, Sie am 18. März 2017 ab 18.00 Uhr in der Alten Turnhalle in Asselheim begrüßen zu dürfen.


Das etwas andere Weihnachtsgeschenk

Das machten sich zwei Piloten des Luftfahrtverein Grünstadt und Umgebung. Am ersten Weihnachtsfeiertag starteten Harald Weber und Ralf Bock vom Flugplatz Dannstadt zu einem sogenannten Wellenflug. Sie erreichten eine Höhe von 4.600 Meter und das im reinen Segelflug!


Leserbrief zum Bericht „Beinahe-Flugunfall: Segler knapp neben Boeing 737“ vom 12.10.2016

Der Luftsportverband Rheinland-Pfalz erklärt dazu: Der Bericht vom 12.10.2016 bezüglich des angeblichen beinahe Zusammenstoßes zwischen einem Segelflieger und einer RyanAir 737 könnte den Eindruck erwecken, dass hier ein Segelflieger den Luftverkehr gefährdet habe. Es ist genau umgekehrt, wie auch dem kompletten Untersuchungsbericht zu entnehmen ist.


Alleinflieger

Am gestrigen Sonntag, den 24.07.2016 wurde unser Flugschüler Martin zu seiner A-Prüfung zugelassen. Dies bedeutet: er  durfte seine ersten drei Flüge ohne Fluglehrer durchführen. Direkt nach dem Ausklinken des Windenseils in 380 Meter kurvte Martin in einen Thermikbart ein und wollte gar nicht mehr landen. Erst nach intensivem Zuspruch von Dietmar Weber (einer seiner beiden „prüfenden“ Lehrer) hat er die Thermik wieder verlassen und ist wieder gelandet, denn es standen ja noch zwei Flüge an, die er alleine absolvieren musste um die A-Prüfung zu bestehen. Diese beiden Flüge meisterte er natürlich auch mit Bravur. Nach der letzten Landung gratulierten ihm alle Anwesenden und Martin bekam traditionell seinen Fliegerstrauß und die „A-Dresche“. Auf dem Bild unser Alleinflieger mit seinen Fluglehrern  Dietmar Weber und Sebastian Schöffel zu sehen. Wir wünschen ihm allzeit schöne Flüge und gute Landungen!