Motorfliegen


In unserem Verein sind sowohl Motorsegelflug als auch Motorflug möglich. Einige Vereinsmitglieder haben sich mittlerweile auch eigene Ultraleichtflugzeuge zugelegt oder sogar selbst gebaut.

Moderne Touring-Motorsegler wie unser Falke stehen Motorflugzeugen kaum noch nach. Sie haben jedoch nur zwei Sitzplätze und können nach Abstellen des Triebwerks wie Segelflugzeuge geflogen werden, allerdings wie sehr schlechte Segelflugzeuge.

Es gibt auch Motorsegler, die über ein kleines Triebwerk verfügen, dass bei Bedarf aus dem Rumpf geklappt wird um zu starten oder statt ein Landung auf dem Acker nach Hause zu kommen. Dies sind in der Regel sehr gute Segelflugzeuge und haben wenig mit Motorflugzeugen gemeinsam. Seit 2003 können diese motorisierten Segelflugzeuge mit dem normalen Segelflugschein geflogen werden.

In unserem Verein ist die Ausbildung zum Touring-Motorsegler möglich.
Eine Reihe von Vereinsmitgliedern besitzen neben dem Segelflugschein auch den Motorflugschein. Neben ihren Diensten als Schlepppiloten nutzen sie natürlich auch unsere moderne Remoqueur zum Streckenflug und für “Meisterschaften”.
Motorflug ist jedoch auch weiterhin nur eine Abrundung unseres Angebotes. Zur Ausbildung müssen wir uns an eine der professionellen Flugschulen in der Umgebung wenden.

Wir verstehen uns in erster Linie als Segelflugverein, der Motor- oder Motorsegelflug als zusätzliches Angebot an seine Mitglieder sieht. Dementsprechend erwarten wir von unseren Mitgliedern dass sie sich im Segelflug engagieren, bevor Sie sich dem motorisierten Fliegen zuwenden.

Schreibe einen Kommentar