Streckenflug


Streckenflug

Es gibt ganz unterschiedliche Typen von Segelfliegern. Die einen freuen sich einfach darüber in die Luft zu kommen und in sicherer Nähe des Flugplatzes das Flugerlebnis zu genießen, andere versuchen möglichst große Strecken zurückzulegen und wieder andere zieht es sogar zu Wettbewerben, um sich in direkter Konkurrenz zu messen.
Streckenflüge bedeuten über Jahrzehnte, dass vor dem Abflug eine Aufgabe festzulegen ist, z.B. ein 300km Dreieck von Grünstadt nach Würzburg, Heilbronn und zurück nach Grünstadt, die dann über einen Höhenschreiber (Nachweise, dass man nicht mal irgendwo mal gelandet ist) und Fotos (vor dem Start, Wendepunkte und nach der Landung) zu dokumentieren ist.
Das war immer recht mühsam und aufwendig. Heute gibt es zwei neue Techniken die kombiniert eingesetzt werden:
GPS: Kleine Satelliten-Navigations-Empfänger, sogenannte Logger schreiben ständig die Position und Höhe des Flugzeugs alle paar Sekunden in einen Speicher, der anschließen ausgewertet werden kann und die gesamte Flugstrecke auf dem PC darstellbar macht. Diese GPS Logger ersetzten heute die umständliche Fotografiererei, lassen aber auch die Auswertung des Fluges zu. Mit der Auswertung der fälschungssicheren Daten kann man nun automatisch auswerten wie lang die geflogene Strecke tatsächlich war. Der grosse Vorteil dieser Methode ist dass man nicht mehr gebunden ist an die ursprüngliche Planung, sondern sich je nach Wetterentwicklung frei während des Fluges entscheiden kann wo man nun tatsächlich hinfliegt.
Es gibt seit 1999 einen ohne Zutun irgendeines Verbandes entstandenen Online Wettbewerb. Er ermöglicht ohne großen formalen Aufwand, den Piloten abends schnell ihre geflogenen Strecken zu veröffentlichen. Dabei werden einfach die GPS Loggerdaten verwendet, aus denen automatisch die größte geflogene Strecke berechnet wird.
Neben der reinen Entfernung können auch die gesamten Loggerdaten auf dem Server abgerufen und in speziellen Programmen angezeigt werden. So sieht man schon am nächsten Tag wie gut man denn nun eigentlich war, nicht nur im Vergleich zu den Freunden im eigenen Verein, sonder auch zu dem, was anderswo geleistet wurde. Da erlebt man manchmal schon so seine Überraschungen in beide Richtungen.
Aus allen eingereichten Flügen – an guten Tagen mehrere Hundert – wird der Sieger ermittelt. Dabei geht auch die Leistungsfähigkeit des verwendeten Flugzeugs in eine Punktebewertung ein.
Die Flüge alle Teilnehmer kann man sich downloaden und in einem geeigneten Programm auf einer Karte “abspielen” lassen. Einfach mal reinschauen: www.segelflugszene.de. Ein Demoprogramm zum Anschauen und Planen der Flüge gibt es z.B. hier: www.strepla.de.

Streckenflug im LVG

Hier wollen wir Sie über die Streckenflugnews unseres Vereins informieren.
Die Mitglieder des Luftfahrtverein Grünstadt und Umgebung e.V. fliegen in 2 verschiedenen dezentralen Online-Wettbewerbe mit.
Der OLC – Aerokurier Online-Contest ist eine verbandsunabhängige Initiative die einen dezentralen Wettbewerb auf Basis von GPS Loggerdokumentation aufgebaut hat. Der Wettbewerb ist enorm erfolgreich und es gibt sogar eine Segelflug-Bundesliga.
Der LVG fliegt seit 2006 in der 2. Bundesliga mit. Die Ergebnisse können auf www.segelflugszene.de angeschaut werden.
Der 2. Wettbewerb sind die DMST – Deutsche Meisterschaften im Streckensegelflug. Die DMST existiert seit vielen Jahrzehnten als dezentraler Wettbwerb des DAEC. Seit einem jahr ist sie nun auch als Online Wettbewerb organisiert. Dies gelang nach mehreren misslungen Anläufen erst durch eine sehr enge Kooperation mit dem OLC-Team das für die gesamte Programmierung und Betrieb zuständig zeichnet. Die Regeln sind etwas komplexer und die Bewertungen sind nicht so zeitnah verfügbar. Zu finden ist der DMST hier.
Unser “Streckenflug-Gott” Harald Weber hat eine sehr schöne Präsentation über Streckenfliegen erstellt. Diese kann hier gedownloaded werden!
Der Landesverband Rheinland-Pfalz hat eine Seite veröffentlicht mit interessanten Downloads rund ums Streckenfliegen. Hier könnt ihr euch die Dokumente runterladen!

Schreibe einen Kommentar