Welle über Neustadt


Am 30.12.12 stand vermutlich zum letzten mal für 2012 die Welle über Neustadt, woraufhin kurzerhand alle Hebel in Bewegung gesetzt wurden um diese Gelegenheit zu nutzen.
Am Sonntagmorgen um 08:00 Uhr brachen sieben Piloten des LVG in Richtung Neustadt auf, um die dort erwartete Welle zu nutzen und die Saison 2012 noch einmal würdig zu verabschieden.

Bereits am Freitag zeichnete sich das Wettergeschehen für den Sonntag ab, woraufhin kurzerhand eine kleine Gruppe, bestehend aus Harald Weber, Manfred Steiner, Jonas Schur, Eric Weber, Miro Echter, Nils Brandt und Jonas Braun sich für den Sonntag in Neustadt ankündigten. Nachdem mehrfach Regenschauer und aus Süden kommender Wind den Start verzögerte, wurden die LVGler ab 12:00 Uhr mit den Schleppflugzeugen der Neustadter in die Föhnlücken geschleppt und konnten sich zunächst bis auf eine Höhe von bis zu 2800 Metern arbeiten.

Als sich dann allerdings die Welle aufzulösen begann und sich die Wolkendecke immerweiter schloss, tauchten beide Doppelsitzer (Duo u. ASK21) wieder unter diese und versuchten sich mit Rotoren auf Höhe zu halten. Die beiden ebenfalls mitgebrachten Einsitzer (DG u. Discus) starten etwa eine Dreiviertelstunde nach den Doppelsitzern und hatten, bedingt durch die Wettersituation, kürzere Flüge. Mit einer Gesamtflugzeit von ungefähr 2 Stunden und 20 Minuten hatte Harald Weber zusammen mit Miro Echter den längsten und auch mit einer erreichten Höhe von ca. 2800 Metern den höchsten Flug des Tages.

Auch wenn keine Rekordflüge erreicht wurden, war dies eine spannende Erfahrungen für die Wellenneulinge und wir freuen uns auf weiter schöne Flüge in 2013.

Schreibe einen Kommentar