Publikumsmagnet erfüllt Erwartungen


Gitarrenhelden beim Quirnheimer Open Airport

Draußen tauchte die Sonne die bereits gelandete Antonov in ein malerisches Licht, drinnen standen die Gitarrenhelden in bunten Lichtstrahlen der Scheinwerfer und heizten den Besuchern der Veranstaltung „Rock im Hangar“ am Samstagabend in Quirnheim kräftig ein.Das Konzert, bei dem Trudy van Fredward als Vorgruppe auf der Bühne stand und mit dem das Flugplatzfest des Luftfahrtvereins Grünstadt und Umgebung eingeleitet wurde, lockte zahlreiche Zuhörer an. Die Stimmung war gut, vor der Bühne standen die Fans, die bei den Klängen der Bands gut mitgingen.„Bislang sind rund 800 Besucher da, aber es kommen immer noch Autos gefahren“, berichtete Ernst Eymann, Vorsitzender des Luftfahrtvereins, nachdem die Gitarrenhelden bereits eine Weile den Hangar gerockt hatten.

Begonnen hatte die Band mit dem ungewöhnlichen Namen Trudy van Fredward – hier stand das ehemalige Hausschwein der Sängerin Joanne Pate – mit einem umfangreichen Repertoire gecoverter Songs, erweitert durch selbst geschriebene und vertonte Titel.

Bei den Gitarrenhelden ging es quer durch den Garten des Rock und Pop, von Direstraits bis ZZ-Top. Hauptsache Gute-Laune-Musik und ganz klar gitarrenlastig – das kommt an. Die in der Region beliebte Coverband zog Publikum an und erfüllte so die Erwartungen der Verantwortlichen beim Luftfahrtverein. (jös)

Quelle:
Verlag: DIE RHEINPFALZ Publikation: Unterhaardter Rundschau Ausgabe: Nr.149
Datum: Montag, den 01. Juli 2013 Seite: Nr.20
“Deep-Link”-Referenznummer: ’91_12294010′
Präsentiert durch DIE RHEINPFALZ Web:digiPaper

Schreibe einen Kommentar